Imprès des de Indymedia Barcelona : http://barcelona.indymedia.org/
Independent Media Center
Calendari
«Juliol»
Dll Dm Dc Dj Dv Ds Dg
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

No hi ha accions per a avui

afegeix una acció


Media Centers
This site
made manifest by
dadaIMC software

Veure comentaris | Envia per correu-e aquest* Article
Notícies :: globalització neoliberal : corrupció i poder : guerra
BRD: Exportacion de Armas
27 abr 2009
Schwedische Friedensforscher legen Bericht vor ... Deutschland steigert Waffenverkäufe um 70 Prozent .... Die deutschen Rüstungsexporte sind nach Berechnungen des unabhängigen schwedischen Friedensforschungsinstitutes SIPRI in den vergangenen fünf Jahren um 70 Prozent gestiegen. Deutschland baute seinen Weltmarktanteil am Waffenhandel im letzten Fünfjahres-Zeitraum demnach von sieben auf zehn Prozent aus. Mehr konventionelle Rüstungsgüter führten nur die USA mit einem Anteil von 31 Prozent und Russland mit 25 Prozent aus, teilte das "Stockholm International Peace Research Institute" mit. Die Abrüstungsverhandlungen sind nicht nur zum Stillstand gekommen. Ein neues Wettrüsten sei zu befürchten, warnen Experten. .....
Ruestungsexporte.png
Insbesondere die deutschen Ausfuhren an europäische Abnehmer stiegen rasant an: Im Vergleich zum Fünfjahres-Zeitraum von 1998 bis 2003 nahmen sie um 123 Prozent zu. Rund 13 Prozent der Exporte machten dabei Geschäfte mit Griechenland aus, das Leopard-2-Kampfpanzer und U-Boote des Typs 214 erhielt. Die selben Produkte wurden auch an den NATO-Partner Türkei geliefert. Zusammen importierten beide Staaten fast ein Drittel der deutschen Rüstungsausfuhren.
SIPRI vermutet keine "spezielle Strategie"
Hinter dem deutlichen Anstieg der deutschen Exporte vermutet SIPRI-Experte Mark Bromley allerdings keine "spezielle Strategie". Vielmehr seien moderne konventionelle U-Boote derzeit besonders gefragt. Da gehöre Deutschland zu den wenigen Lieferstaaten. Auch Portugal und Südkorea haben bereits mehrerer U-Boote bestellt.
Den Gesamtwert der deutschen Rüstungsexporte in den letzten fünf Jahren bezifferte SIPRI auf 8,7 Milliarden Euro. Dieser Wert übersteigt die offiziellen Angaben der Bundesregierung, da das schwedische Institut auch den Handel mit gebrauchter Ausrüstung sowie andere Formen der Militärhilfe mit einrechnet.
Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI): Anlässlich einer 150-jährigen Friedensperiode in Schweden wurde 1966 die Forschungseinrichtung SIPRI gegründet. Diese widmet sich seitdem der Friedens- und Konfliktforschung mit den Schwerpunkten Abrüstung und Rüstungskontrolle. Einen Großteil der Finanzierung übernimmt der schwedische Staat. Seit 1969 veröffentlicht SIPRI mit seinem international besetzten Mitarbeiterstab Forschungsberichte.
http://www.tagesschau.de/ausland/sipribericht100.html
Immer mehr Geld für die Rüstung (09.06.08) - Stockholmer Friedensforscher berichten: Immer mehr Geld für die Rüstung .... Die weltweiten Rüstungsausgaben sind im Jahr 2007 weiter gestiegen. Wie aus dem Jahresbericht des Stockholmer Instituts zur internationalen Friedensforschung (SIPRI) hervorgeht, wurden insgesamt 858 Milliarden Euro (1,34 Billionen Dollar) für Rüstungsprojekte ausgegeben und damit rund sechs Prozent mehr als im Jahr zuvor. ... http://www.tagesschau.de/ausland/ruestung4.html
-
Weltweite Trends des Waffenhandels (engl.) SIPRI Fact Sheet: April 2009, The SIPRI Arms Transfers
Database now contains information on all international transfers of major conventional weapons from 1950 to the end of
2008. It is the only publicly available resource providing consistent data on international arms transfers for this length of time. This Fact Sheet describes the trends that are revealed by the new data. The fi ve biggest suppliers for
the period 2004–2008 were the USA, Russia, Germany, France and the UK. The fi ve biggest recipients were China, India, the UAE, South Korea and Greece. The UAE rose to third place from 16th place in 1999–2003, and transfers to the Middle East were 38 per cent higher in 2004–2008 than in 1999–2003.
http://www.sipri.org/contents/update/SIPRIFS0904.pdf
Waffen ABC
-
Greenpeace: .... Make love not war. Das “ABC von Krieg und Frieden”, eine Extra-Beilage zum Greenpeace Magazin 1/04, informiert Sie von A wie ABC-Waffen bis Z wie Zensur. Außerdem enthält es einen Überblück über die wichtigsten Rüstungskontrollverträge. Grafische Darstellungen geben Aufschluss über Truppenstärken, Rüstungsetats, Zahl der Atomsprengköpfe, Kleinwaffenexporte sowie Flüchtlingsströme und Minenopfer. Damit niemand behaupten kann, darüber nichts gewusst zu haben...
(Informationen zum Thema in lexikalisch kurzer Form. Das vollständige Extra liegt dem Greenpeace Magazin 1/04 bei, hier bestellen oder unter: Tel. 040/808 12 80 80.)
Hier ansehen: http://www.greenpeace-magazin.de/fileadmin/waffen_a-z/
Mira també:
http://www.tagesschau.de/ausland/ruestung4.html
http://www.greenpeace-magazin.de/fileadmin/waffen_a-z/

This work is in the public domain

Comentaris

Re: BRD: Exportacion de Armas - for spanish lovers
28 abr 2009
http://translate.google.con/translate?hl=es&sl=de&u=http://barcelona.indymedia.org/newswire/display/370549/index.php&ei=wsL2ScC8H9XOjAeEoey3DA&sa=X&oi=translate&resnum=2&ct=result&prev=/search%3Fq%3DR%25C3%25BCstungsprojekte%2Bausgegeben%2BIMC%26hl%3Des%26sa%3DG

Ja no es poden afegir comentaris en aquest article.
Ya no se pueden añadir comentarios a este artículo.
Comments can not be added to this article any more